Home

Über Mich

Bilder

Texte

Links

Gästebuch

Meine 
Topliste

Mein 
Banner

Meine 
Geschenke

Warum 
Mama

Zum 
Nachdenken

Impressum

 

 

Hier findet Ihr von mir selbst erstellten Texte zum Thema Erotik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Abenddämmerung.
Wir fahren in der Abenddämmerung zu einem Baggersee, gehen dort Arm in Arm spazieren, die Luft ist lau ein schöner Sommertag neigt sich dem Ende zu. Ich trage einen kurzen Jeansrock, und ein Top. Fühl mich wohl in Deinen Arm, keck gleitet meine Hand runter auf Deinen Po, verweilt da hmmm ein tolles Gefühl, nach einer kurzen Zeit entdecke ich eine Bank, nehme Deine Hände und ziehe Dich dort hin. Du sitzt, ich stehe vor Dir zwischen Deinen Beinen, wir Küssen uns sehr lange und leidenschaftlich, knöpfe langsam Dein Hemd auf, streichele sanft deine Brust die mit einem weichen Haaren bedeckt ist. Deine Hände streifen langsam, die träger meines Tops ab, und Deine Lippen nähern sich meinen kleinen festen Brüste, liebkost sie sanft ich setzte mich auf deinen schoss, und spüre Deine Erregung. Ich öffne deine Hose, und befreie Dein bestes Stück, ich gleite langsam herunter, und verwöhne mit meinen heißen Lippen Deinen Zauberstab, Du stöhnst Lustvoll auf. Deine zärtlichen Hände streicheln meine vor Erregung hartgewordenen Nippel , ich komme hoch setzte mich auf dein schoss, dein Zauberstab dringt langsam in mich ein, ich nehme Deinen Kopf und drücke ihn sanft zwischen meinen Brüsten , Deine Hände umfassen meine Hüfte und streicheln ,sanft mein Po , ich bewege mich heftiger auf und ab , hhmmm dich so tief und heiss zu spüren ,meine Erregung steigt ins unermessliche. unser Höhepunkt ist unaufhaltsam nahe, Dein Atem wird schneller und wir kommen gemeinsam zu einem gewaltigen Höhepunkt. Wir lächeln uns an, Küssen uns leidenschaftlich, liegen uns noch kurz in den Armen und gehen dann gemeinsam zum Auto.

 

 

 

linie1_8kb 

 

 

 

Es war ein heisser Sommertag,
ich habe mir eine schwarze Hot-Pants und ein weisses Netz- Shirt angezogen. Dann sind wir, zu unseren schönen einsamen Platz gefahren. ( Ein altes Bauernhaus.)Dort angekommen, blieben wir im Auto sitzen geniessen wir die Stille, und die Einsamkeit. Nach einer weile, bemerkte ich das die Windschutzscheibe sehr schmutzig ist, ich stieg aus dem Auto holte aus dem Kofferraum, Glasreiniger und Papiertücher. Kess lächelte ich Ihn an, zog mir mein Netz-Shirt aus, und fing an die Scheibe zu putzen. Er schaute mich erstaunt an, ging zum Kofferraum und holte seine Fotokamera heraus, und knipste drauf los, ich stellte mich in Pose, verschmitzt lächelte ich Ihn an, und zog meine Hot-Pants langsam aus. Keck beugte ich mich weit auf´s Auto, und aus seinem Mund hörte ich ein,, wooww, was für ein Anblick dein Knackpopo, mich erregte es immer mehr .Ich setzte mich ins Auto, Er beugte sich zu mir schoss noch ein paar Bilder, und ich nahm Ihm seine Fotokamera weg, zog Ihn näher zu mir, und wir küssten uns Leidenschaftlich. Er streichelte zärtlich meine kleinen festen Brüste, ich hielt seine Hand fest und Wir machten es uns auf die Rückbank bequem. Er liebkost sanft meinen Hals, bis hinunter zu meinen Brüsten, streichelt zärtlich meine Schenkel, seine Finger gleiten sanft über meiner Perle, ich stöhne auf, langsam gleiten seine Finger in mein feuchtes Paradies, ich knöpfe seine Hose auf befreie sein Zauberstab, sanft ziehe ich Ihn zu mir, ich nehme seine Hand, führe sie zu meinen kleinen festen Brüsten, meine Lust steigt ins unermessliche, ich setze mich auf Ihn und führe sein Zauberstab, in mein Paradies ein. Langsam gleite ich auf und ab, unser Atem geht heftiger, seine Finger massieren sanft meine Perle ich bewege mich wie ein Orkan, mein Atem wird schneller, mein Höhepunkt ist sehr nahe, schreie es heraus,, ich Explodiere, komme zu einem Lustvollen Höhepunkt, ich spüre das sein Liebessaft nach oben steigt, entziehe mich Ihm und verwöhne Ihn mit meinen Lippen, sein Atem wird lauter, schneller und sein Liebessaft ergiesst sich in meinem Mund. Wir lächeln uns an, und liegen uns Glücklich in den Armen.

 

 

 

linie1_8kb 

 

 

 

Mein Schatz und ich sind nach Venlo gefahren.
Wir sitzen am einen heissen Sommertag, auf der Terrasse eines Cafes bestellen uns einen Kaffee, der auch nicht lange auf sich warten lässt, eine Bezaubernde hinreissende junge blonde Frau bringt uns den Kaffee, stellt ihn hin und sie lächelt mich ganz verschmitzt an, beim gehen zwinkert sie mir zu. In mir kam ein wohliges Gefühl auf. Immer wieder beobachte ich sie wie sie läuft, sich gibt. Sie trägt eine leichte weisse Sommerhose und ein Shirt. Mein Schatz und ich rätseln, ob sie ein Höschen unter der Hose trägt. nach einer weile gehe ich ins Cafe, bin mit meinen Gedanken ganz woanders, laufe ihr gradewegs in die Arme, sie hält mich am arm fest, schaut mir tief in die Augen, ganz verwirrt frage ich nach der Toilette, sie nimmt meine Hand und führt mich hin in der Kabine drückt sie mich sanft an die Wand, und kommt mit ihren sinnlichen Lippen näher, und wir küssen uns Leidenschaftlich. Sie zieht mir mein Top hoch , streichelt zärtlich meine Brüste. Ich bekomme ganz weiche Knie, ich knöpfe ihre Bluse auf und streichele zärtlich Ihre süssen Brüste, meine Lippen umschliessen ihre festen hartgewordenen Nippel und Knabbere sanft daran. Ihre Hände drücken meinen Kopf noch fester an sich, langsam wandert Ihre Hand nach unten, unter meinem rock und streichelt sanft meine Schenkel , ich stöhne leise auf, sie schiebt meinen String zur Seite, sie fühlt meine Erregung , meine Hand gleitet tiefer zu ihren Bauch in ihren Slip,(ohja, und schon habe ich die frage , ob sie ein Höschen trägt enträtselt.)ich streichele zärtlich ihre Liebesperle spüre wie Ihr Atem heftiger wird, sie massiert mit Ihren zärtlichen Händen meine perle, unser Atem wird schneller, bis wir zu einem gemeinsamen Höhepunkt kommen. Wir lächeln uns an, und küssen uns plötzlich höre ich wie mein Schatz nach mir ruft, ich öffne die Kabinentür und ziehe ihn zu mir, er schaut uns überrascht an, eher ER was sagen kann  lächele ihn verschmitzt an und küsse ihn leidenschaftlich, meine Hand öffnet dabei seine Hose, streichele kurz und zärtlich sein bestes stück, ich gehe in die Hocke und verwöhne Ihn mit meinen Lippen, sie streichelt zärtlich meine Brüste ich komme hoch, drehe mich um lehne mich an die Wand und mein Po ist für mein Schatz so einladend das ER mich an der Hüfte umfasst und der Einladung nachkommt.(hhmm herrlich mein Schatz so zu spüren.)seine Bewegungen werden schneller und -heftiger der Höhepunkt ist unaufhaltsam. Ich drehe mich zu Ihm, lege mich in seinen Armen und wir Küssen uns Zärtlich- leidenschaftlich. Sie gibt mir einen Abschiedskuss, lächelt mich noch einmal verschmitzt an, und beim gehen zwinkert sie mir wie Einganges zu.

 

 

 

linie1_8kb 

 

 

 

Wir sind mit dem Auto auf der Autobahn unterwegs.
Ich habe einen kurzen Rock an, mache es mir im Sitz bequem. während der fahrt zeige ich Dir, dass ich nichts darunter trage. Deine Hand möchte die Innenseiten meiner Schenkel berühren, doch ich hindere Dich daran und führe statt dessen Deine Hand zu meinem Herzen. Ich streichele Deine Brust, berühre mit meiner Zunge Dein sensibles Ohrläppchen, Deinen Hals. Ich halte inne, beobachte Dich, Deine Reaktion, Deine Erregung, streichele ab und zu über Deine Muskulösen Arme. ich rauche mir eine Zigarette und kann mir gut vorstellen, dass Du jetzt meine aufgerichteten Brustwarzen berühren möchtest. aber Du musst ja fahren. rein zufällig bemerke ich, dass LKW-Fahrer ins Auto schauen und schiebe meinen Rock noch höher, zeige mehr Bein. ja wirklich... sehr reizvoll. Du schaust mich an, fühlst meine Erregung. nur kurz darf Deine Hand meine gier spüren, ich schiebe Deine Hand sanft beiseite und ich weiss auch warum... weil ich heiss werde. Ich beuge mich in Deinen schoss, öffne Deine Hose und lasse meine Lippen das tun was dir gefällt... die Zunge hilft mir dabei dich zu verwöhnen und....das tolle daran: Du kannst nichts tun, bis Du es nicht mehr aushältst. man(n) soll ja immer eine Hand am Steuer halten.
Nun liegt es an Dir, ob du irgendwo ausfährst.

 

 

 

linie1_8kb 

 

 

 

Wir fahren zusammen zur Stadt zum shoppen,
wir gehen in einem Kaufhaus, gradewegs steuer ich auf die Dessous Abteilung zu. Wir schauen uns ein paar Teile an, und schon bald bin ich fündig geworden, sehe mich um wo die Umkleidekabinen sind, zwinker’ Dir schelmisch zu und gehe in die Kabine, ich ziehe mir die Dessous an, komme raus um sie Dir zu zeigen, du schaust mich mit grossen Augen an, aus Deinen süssen Mund kommt ein ,, wow " ich nehme Deine Hand, führe sie zu meiner Brust, fühlst den seidigen Stoff, der meine Brust umhüllt. hhhmmm fühlt sich gut an, kann ich an deinem lächeln sehen, ich ziehe dich sanft in die Umkleidekabine schliesse die Tür, küssen uns Zärtlich - leidenschaftlich massiere Deinen knackigen po, wandere mit meiner Hand nach vorne und langsam öffne ich dein Reissverschluss Deiner Hose, ziehe sie bis auf die knie herunter, drücke dich sanft auf den Hocker beuge mich zu Dir und meine Zunge spielt da wo es Dich am meisten erregt, Dein Atem wird schwer, richte mich auf und setzte mich auf Deinen Schoss, Du gleitest langsam in meiner Perle ein, ich bewege mich sanft auf und ab. Dein Gesicht wiegt zwischen meine Brüste, Deine zärtlichen Hände massieren sie zärtlich, meine Bewegung -atem wird heftiger und-schneller, gemeinsam kommen wir unseren Höhepunkt entgegen liegen uns noch kurz in den Armen, lächeln uns Glücklich an ! Ziehen uns wieder an, und schreiten zur Kasse!

 

 

 

linie1_8kb 

 

 

 

An einem Sonntag...
Mein Engel und ich haben lange geschlafen, zusammen ausgiebig gefrühstückt. Nach einer weile sagte Er,, süsse komm es ist ein herrlicher Sonnen Tag lass uns raus fahren. Ich sagte, oh ja,, ich stand auf um mir was anzuziehen, da rief Er mir hinterher,, Bitte ziehe dein Bikini an, ich sagte gut, zog mich an und kurz darauf fuhren wir los, voller Freude den herrlichen Tag zu geniessen Nach ca. 1. Stunde parkte Er nahe einem Wald, wir stiegen aus dem Auto ER ging zum Kofferraum, holte eine Decke raus Wir gingen durch den Wald, nach kurzer Zeit kamen wir an einem schönen See an. Wir haben einen einsamen Platz gefunden, ich zog meine Sachen aus und wir machten es uns auf der Decke bequem, Arm in Arm geniessen wir die Sonne, und die Natur. Nach einer weile ging ich zum See um mich zu erfrischen, ging zurück da sah ich das neben uns ein Mann Platz nahm, als ich näher kam dachte ich so,, oh dass ist doch Bernd ich ging auf Ihn zu, und begrüsste ihn kurz stellte ihm meinem Freund vor. Ich lege mich zu meinem Schatz, ich drehte mich auf den Bauch, und bat meinem Schatz mich einzucremen, hhmm seine zarten Hände zu spüren, ich geniesse es in vollen Zügen, irgendwie spüre ich dass ich beobachtet werde, öffne ein wenig meine Augen und sehe wie Bernd mich bewundernswert ansieht, ich schmunzelte, drehe mich nun auf den Rücken, und Schatz cremt mich weiter ein, seine zärtlichen Hände, gleiten über meinem Bauch, in mir steigt ein wohliges Gefühl auf, er streift mir das Bikinioberteil ab und er streichelt zärtlich meine kleinen festen Brüste, ich ziehe Ihn zu mir, und wir küssen uns Leidenschaftlich. seine Zunge umspielt mein sensibles Ohrläppchen, saugt an meinem Hals meine Lust steigt ins unermessliche, ich spüre wie Erregt mein Schatz ist, ich presse meine Perle ihm fest entgegen, und flüstere Ihm ins Ohr,, ich will Dich jetzt, Er dringt langsam in mich ein, ich schaue zu Bernd rüber und sehe wie Er unser treiben beobachtet, ich lächle mein Schatz vermitzt an, und winke Bernd zu uns herüber, Er kommt näher ich nehme seine Hand führe sie zu meinen kleinen festen Brüsten, er massiert zärtlich meine Nippel, ziehe Ihn näher zu mir und wir küssen uns innig, mein Schatz wird immer heisser bei dem Anblick, und ich flüstere Ihm ins Ohr, ja komm beglücke mich, ich ziehe Bernd´s Hose herunter, und sein Zauberstab sehe ich in voller Pracht, verwöhne ich sanft. Mein Schatz Erregt es immer mehr, mich so heiss zu sehen. hmmm ich spüre dass unser Höhepunkt nicht mehr lange auf sich warten lässt, ich verwöhne Bernd´s Zauberstab kräftiger sein Atem wird schneller, und sein Liebessaft spritzt über mein Gesicht. Ich halte es vor Erregung nicht mehr aus, und ich bewege mein Becken Ihm entgegen mein Schatz ergiesst sich in mir, und Wir kommen zu einen gigantischen Höhepunkt.
Wir lächeln uns Glücklich an, küssen uns leidenschaftlich, liegen gemeinsam erschöpft und auf der Decke. Später gingen Wir drei im See zum schwimmen.

 

 

 

linie1_8kb 

 

 

 

An diesen Samstagabend möchte ich meinen Schatz, mit einem schönen romantischen Essen überraschen.
 Ich habe mir dafür mein Stretchkleid angezogen, darunter Halterlose Strümpfe. Mein Schatz kommt, ich begrüsse ihn mit einem leidenschaftlichen Kuss, und gehe in die Küche, um dass essen vorzubereiten. ( mein Schatz stand wohl schon ne weile im Türrahmen, und hatte mich beobachtet. )plötzlich steht er hinter mir, umfasst mit seinen zärtlichen Händen meine Hüften, gleitet höher erst zu meinen Bauch, dann zu meinen kleinen festen Brüsten, ich lehne mich an ihm, und geniesse es, seine zärtlichen Hände zu spüren. Sanft gleitet er über meine Schulter, streift langsam meine träger vom Kleid ab, ich drehe mich zu Ihm um schaue ihm tief in die Augen, und wir küssen uns leidenschaftlich, ich spüre seine Hände an meine Hüften , sanft hebt er mich hoch, uns setzt mich auf die Arbeitsplatte. er streichelt zärtlich meine Schenkel, schiebt dass Kleid hoch, mein kleiner String blickt hervor, und ich vernahm ein ,wow, aus seinem Mund, seine Hände streifen mir den String ab, und seine Lippen- Zunge umkreisen meine perle, hmm,, ein Wahnsinns Gefühl. Er kommt hoch, wir küssen uns zärtlich , ich nehme seinen Kopf, zwischen meine Brüste zärtlich knabbert er an meine Nippel, ich öffne seine Hose , schiebe sie sanft runter und er Beglückt mich mit seiner festen Männlichkeit, hmmmm wahnsinn, seine Bewegung wird fester unser Atem wird schneller, ,, ich möchte schreien,, erkennt er an meinem Blick " und steckt mir seinen Finger in den Mund,.. unser Höhepunkt ist unaufhaltsam nahe, und schon bald erleben wir den Gipfel der Lust,
wir liegen uns glücklich in den Armen.
Gehe anschliessend ins Bad.

Zurück,, so mein Schatz jetzt können wir Essen.

 

 

 

linie1_8kb 

 

 

 

Wir sind mit dem Auto unterwegs, ich habe mich extra für Dich schön gemacht und den kurzen Rock, der Dir so gut gefällt, angezogen. Natürlich habe ich auch auf ganz besondere Details geachtet und nichts darunter. Deine Hand liegt während der fahrt auf meinem linken Oberschenkel. sanft streicheln Deine Hände über meine Haut, ich halte Deine Hand fest und lege sie auf mein Herz. hörst du wie es für Dich schlägt? Ich beuge mich zu Dir hinüber. meine warmen Lippen berühren Deinen Hals, Dein sensibles Ohrläppchen. Ich beobachte Dich, mir soll keine Reaktion deinerseits entgehen, nehme deine Erregung zur Kenntnis. Ich streichele über Deine muskulösen arme... Moment... ich rauche eine Zigarette.

 

 

 

linie1_8kb 

 

 

 

An einem wunderschönen Tag!
Wir haben uns fürs Kino verabredet.
Es gibt den Film „wilde Emotionen“
ich habe mich heiss zurecht gemacht und warte vor dem Kino auf mein Engel. Plötzlich klingelt mein Handy. „sorry ich bin etwas spät.... geh doch schon rein und such uns einen guten platz“...Ich betrete den Raum... es ist fast dunkel .....der film hat
schon angefangen... ich bleibe kurz stehen.... sehe vorn in der ersten
reihe ein paar..... in der Mitte rechts eine junge Frau.
Schnell entscheide ich mich und setze mich in die Mitte der vorletzten Reihe.
Es dauert nicht lange und ich spüre wie mich das treiben auf der Leinwand erregt...... meine
Bluse spannt sich und meine Nippel bohren sich durch den BH und durch den dünnen Stoff.
Ich sehe mich um.... nichts von Dir zu sehen....
wie automatisch wandert meine linke Hand über mein Bein zwischen meine
Schenkel..... die rechte lege ich auf meine Brust....
Langsam öffne ich den
ersten Knopf meiner Bluse...... schnell den zweiten und noch schneller den
dritten und ich sehe meine Hand unter den Stoff auf ihr Ziel gleiten... ein
leises stöhnen kommt über mich,
meine Lippen.... ich rutsche in den Sitz.... öffne meine Schenkel......
Meine Erregung wächst und wächst....... meine Hand beendet das spiel an meinen Nippeln, um den Stoff meines Minirocks nach oben zu
ziehen und der anderen Hand zu helfen meinen feucht warmen schoss zu verwöhnen...
„das sieht sehr heiss aus“ flüstert heiser eine Männer stimme“
dreh dich nicht um!“... ich vermute das Du es bist,.... doch.. ich bin mir aber alles
andere als sicher.
Ich vergesse alles um mich.... gebe mich meiner Lust hin... mein Atem geht
schneller... mein schoss immer feuchter.... ich spüre wie meine Haare zur Seite
gestrichen werden..... Zähne die zart in mein Ohr beissen und Lippen die an meinem
Hals saugen.....

 

 

 

linie1_8kb 

 

 

 

Ich stehe unter der Dusche,
und genieße die warmen Wasser Perlen, die meinen Köper herunterprasseln.
Ein wohliges erregendes Gefühl überkommt mich, ich schließe die Augen und meine Hand gleitet zu meinen kleinen Brüsten, streichele und massiere sie sanft. Meine Hand gleitet über meinen Bauch bis hinunter zu meiner Perle, lehne mich zurück ich spreize meine Beine zärtlich massiere ich mich wo ich es am liebsten habe, streichele weiter sanft über meiner Perle meine Erregung bringt mein Körper zum glühen,( Mein Schatz hatte mich wohl schon länger beobachtet.) plötzlich spüre ich eine Zunge, die meine Nippel streichelt, die zärtliche Berührung der warmen kreisenden Zunge löst in mir eine noch größere Gänsehaut aus, hmm,, was für ein Gefühl, meine Nippel werden hart mit jeder Faser 
meines Körpers genieße ich es, die Zunge gleitet zu meinem Bauchnabel herunter verweilt dort leckt ihn ausgiebig, die Hände umfassen kurz meine Hüften, streichelt zärtlich die innen Seite meiner Schenkel bis hin zu meinem Knack- popo seine Zunge kommt meiner Perle nahe, vor Erregung zittere ich, er spürt es und geht weiter zu meiner Perle massiert sanft mit seiner Zunge meinen Unterleib, seine Hände massieren dabei meinen Po ,, ich sage zu Ihm, ich möchte Dich ganz tief in mir spüren ´´ Er dreht mich um ich Strecke ihm meinen Po entgegen mit seiner Hand streichelt er meine Perle, und spürt wie meine Lust ihm entgegen strömt ,, vernehme ein wow heiss ´´ und dringt ganz langsam in mich ein, meine gier wächst was auch Er spürt. Er flüstert mir zu, oh man bist du eine heisse - süsse.
Seine Bewegungen werden heftiger - tiefer, mit einer Hand massiert Er Zärtlich meine kleinen festen Brüste, meine Erregung steigt ins unermessliche ich genieße es so sehr mein atmen wird schwerer und sage zu Ihm,, Ich Liebe es wenn unsere Körper Verschmelzen´´ oh ja nimm mich......
Was Ihn noch mehr anheizt, spürt dass sich alles in mir zusammenzieht, wir kommen unserem Höhepunkt nahe, spüren wie unter uns die Erde bebt schwebend kommen Wir zum Gipfel der Lust.
Liebevoll gehalten, umklammert, und gefangen liege ich in seinen Armen, und spüre, dass
Unsere Liebe lebt.

 

 

 

linie1_8kb